NEXUS Nordlichter

Im Dialog mit nordischen Kulturwelten

Eröffnung: 6. August 2020, 16.00 Uhr

Haus Metternich, Münzplatz, Koblenz

 

6.-23. August 2020

Donnerstag - Sonntag 16.00 - 19.00 Uhr

Alle Informationen zur Ausstellung
Flyer_V2.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz Interview mit Aloys Rump 

Der Katalog zur Ausstellung
Katalog-Nordlichter-klein.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

SCHREIE

 

Aufgerissene Augen, hohle Wangen, ein Gesicht, in das Entsetzen geschrieben steht: Edvard Munchs Werk „Der Schrei“ ist eine Ikone des Schreckens.
Steht die dargestellte Figur im Bann einer Krankheit, wie manche Experten vermuten?
Von 1893 stammt die erste Version des berühmten Gemäldes. Da war gerade die Russische Grippe um die Welt gezogen. Die Pandemie begann im Mai 1889 in Zentralasien. Über Handelsrouten gelangte sie nach China, Russland und Europa. Im Dezember erreichte die Seuche New York, im Januar 1890 Montreal, wenig später Südamerika, Australien, Borneo. „Blitzkatarrh“ wurde das Leiden wegen seines plötzlichen Auftretens mit heftigem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und Erschöpfung genannt.V ermutlich starben weltweit eine Million Menschen daran.

Spiegel Nr.27 vom 27.6.2020

Als Anfang des Jahres 2020 das Ausmaß einer weltweiten Pandemie durch das Coronavirus deutlich wurde, hatte ich mein Thema für die Ausstellung „Nexus – Nordlichter“ gefunden.
„Der Schrei“ von Edvard Munch, ein Werk, das mich schon in meiner Jugend fasziniert hatte, habe ich in 56facher Ausführung, in einer speziellen Technik auf beschichtete Holzplatten gedruckt.

Drei Bilder sind mit einem Kreuz und einem Datum versehen.
Der 1.12.2019 gilt als Tag des ersten Falls in China.
Der 23.2.2020 als Tag der ersten Corona-Toten in Europa (Italien).
Und am 9.3.2020 sind die ersten Toten durch das Virus in Deutschland zu beklagen.

 

50 Jahre FORUM KUNST ROTTWEIL

Eröffnung: 11. Juli 2020 19.00 Uhr im Forum Kunst am Friedrichsplatz

THE BODY LANGUAGE 2020 - THE ROOM

 Contemporary Art Space -Venedig 13.Februar -7.Mai 

Vom Zittern der Zeit

01. Dezember 2019 - 26. Januar 2020 im Museum Boppard.

Der Film zur Ausstellung: 

Herzliche Einladung
Vernissage
Museum Boppard, Kurfürstliche Burg
Sonntag,1. Dezember 2019 11Uhr 30
Grußworte
Dr. Walter Bersch, 
Bürgermeister Stadt Boppard
Dr. Ariane Fellbach-Stein,
Kunstreferentin des Landes Rheinland-Pfalz
Zur Ausstellung
Dr. Markus Bertsch, 
Hamburger Kunsthalle
Musik
Katharina und Günter "Baby" Sommer

 

 

Der Katalog zur Ausstellung
Mit Texten von Dr. Isabelle Jansen - Lenbachhaus München; Dr Markus Bertsch - Hamburger Kunsthalle ; Wolfgang Schneider - Journalist, Fotos: Isa Steinhäuser, Wolfgang Schneider, Werner Kollenda, Kai Müller, 280 Seiten, Preis Euro 32.-
Rump_Katalog-final.pdf
PDF-Dokument [13.1 MB]

Filmbeitrag SWR AKTUELL

Rhein Zeitung
Artikel von Lieselotte Sauer-Kaulbach über die Ausstellung
Vom Zittern der Zeit.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]

Anlässlich der Museumsnacht Koblenz hatte Aloys Rump eine Ausstellung in der Galerie Laik. Die Rede hielt Frau Lieselotte Sauer-Kaulbach. Anschließend trug der Schauspieler Jona Mues Gedichte von Aloys Rump vor. Für stimmungsvolle Musik sorgten Theo Enders am Keyboard und Herbert Laubach am Saxophon. 

Er wird in den Räumen des Museums Boppard zu sehen sein.

 

Lesung mit JONA MUES

JAZZ IN DER BURG

Konzert mit Katharian und Günter Baby Sommer

Museum Boppard - 1.Dezember 2019 - 19.00 Uhr

 

Die Eintrittskarten können entweder telefonisch beim Museum Boppard, Tel.: 06742 8015984, oder online unter www.museum-boppard.de erworben werden. 

Reuffel-Kunsttasche 

25.Oktober 2019 um 15 Uhr im SALON der Buchhandlung Reuffel Löhrstrasse 92 in Koblenz

Ereignisfelder

Eröffnung: Samstag, den 11. Mai 2019 um 16.00 Uhr.
Künstlerhaus Metternich, Münzplatz 8, 56068 Koblenz
 
Ereignisfelder-Einladung
Ereignisfelder.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

HAMBURGER KUNSTHALLE

Entfesselte Natur Das Bild der Katastrophe seit 1600

29. Juni bis 14.Oktober 2018

 

Das schreibt das HAMBURGER ABENDBLATT über die Ausstellung

 

Und hier ist der Beitrag der WELT zu finden.

Das schreibt die Rhein-Zeitung
Aloys Rump RZ vom Donnerstag, 28. Juni [...]
PDF-Dokument [1.8 MB]
Das schreibt Boris Hohmeyer in der art/September 2018
art3.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

FLUX 4 ART Kunst in Rheinland-Pfalz

Eröffnung im Museum Boppard am 4. November 2018 um 16.00 Uhr

 

AS IF...

HLP GALERIE Grüner Weg 10  50389 Wesseling www.hlp-galerie.de

Die Eröffnung von

möchten wir am Sonntag,
23. September 2018, 16.00 Uhr ff. mit Ihnen und Ihren Freunden feiern.

 

ULRIKE ANKIRCHNER MANFRED BINZER SUSCHA KORTE ALOYS RUMP

 

DIE MIDISSAGE-FEIER

ist am Sonntag, 07.10. | 14:00 - 18:00 Uhr

Einladung zur Eröffnung AS IF...
HLP_18 Einladung_AsIf.digital.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

NEBUKADNEZAR

Künstler machen Flaschen für Rottweil

25. November 2017

 

SPACES IV 

Künstlerinnen und Künstler aus Thüringen und Rgeinland-Pfalz im Dialog

Zur Vernissage der Ausstellung  SPACES IV am 15 September 2018 um 19.00 Uhr in der Galerie Waidspeicher in Erfurt laden wir Sie herzlich ein. 

 
Zur Eröffnung spricht Kathrin Hoyer, Beigeordnete für Umwelt, Kultur und Sport der Stadt Erfurt. Das Grußwort spricht PD Dr. Margit Theis-Scholz, Beigeordnete und Schul- und Kulturdezernentin der Stadt Koblenz. Im Anschluss folgt die Laudatio mit Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland, Kunsthistorikerin und stellvertretende Sprecherin des VBK Thüringen e.V.
 
Für die musikalische Begleitung sorgen Johannes Gräbner aus Erfurt mit Kontrabass und Kace Kaufmann aus Arnstadt am Vibraphon.
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Einladung zur Ausstellung Spaces IV
SpacesIV.pdf
PDF-Dokument [7.7 MB]

Lange Nacht der Museen 2018  Koblenz

8. September 2018 Galerie Jean-Marc LAIK um 19.00 Uhr

Das schrieb die Rhein-Zeitung am 14.September 2018 ...
RZ Koblenz und Region vom Freitag, 14. S[...]
PDF-Dokument [186.6 KB]

50 Jahre Telefonseelsorge Mittelrhein e.V.


Am 18. Juni in der schönen
Klosteranlage Rommersdorf, 56566 Neuwied Heimbach-Weis.

 15.30 Uhr Vernissage der Kunstausstellung
Fragile Lebenswelten

17.00 Uhr Beginn der Rockmesse
Missa Fortis
 http://www.stadt-neuwied.info/7176.html

Gedächtnisausstellung für Raffael Rheinsberg

Samstag, 3. Juni 2017 um 18.00 Uhr in der Kunsthalle Saalbau Theisen, Mittelstrimming 

Aloys Rump und Gisela Weber

Kunstraum Bernusstraße

Rhein-Zeitung
Verlorene Bilder und leuchtende Himmelskörper - Ein Artikel von Anke Mersmann
rz---artikel.jpg
JPG-Datei [392.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aloys Rump