Und gerade das ist es, was ich persönlich an dem Werk Aloys Rumps schätze: daß er in den unterschiedlichsten Medien, deren er sich bedient, in den verschiedensten Phasen, die er durchläuft, erkennbar bleibt, daß er aber trotz seiner eigenen, charakteristischen Handschrift Veränderung nicht scheut, sie im Gegenteil geradzu sucht. Diese Entwicklung verläuft nicht sprunghaft oder in Schüben, sondern kontinuierlich, konsequent.

 

Lieselotte Sauer-Kaulbach - Juni 1996

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aloys Rump